Aktuell

Stücke

Spielplan

Geschichte

Kontakt

Angelika Sieburg

von der Schauspielerin zur Theatermacherin

Gespielte Lieblingsrollen? Ja. Marie im "Woyzeck", die Polly in der "Drei Groschenoper", die Johanna in "Johanna der Schlachthöfe", Frau Queck im "Brotladen" und die ShenTe natürlich, im "Guten Menschen von Sezuan." Aber mich interessieren immer mehr Stücke, Projekte; Themen, die Stücke werden, Romane, die Theater werden können. Höhepunkte davon die Gastspielreisen, Festivals, Tourneen: Amsterdam, Wien, Istambul und Ankara, Frankreich in Tour, Meran und Bozen, Budapest, Europäisches Theaterfestival Antwerpen. China Tournee in Peking, Shanghai, Chengdu, Sezuan, USA Tournee New York, Boston, Hardford, Dartmouth.

Ab 1992 die ersten Regiearbeiten, Wellano und Sieburg inszenieren als Regieteam "Paradise Now" und "La Belle é la Bete" mit dem Materialtheater Stuttgart. Jeweils mit dem ersten Theaterpreis der Stuttgarter Zeitung ausgezeichnet. "Weiteng" ein Solo für drei, mit Axel Bornträger. "Bin kurz hier gewesen, Woody Guthrie" eine Dust - Bowl Story mit Bert Drexler und Michael Hohenloser.

Angelika Sieburg bearbeitet den Roman "El Loco, der Spinner" zu einem Solo für und mit Andreas Wellano und "Don Quijote" und führt Regie.

Geboren in Wien, 3. Generation einer Schauspielerfamilie. Die vierjährige Angelika spielt ihre erste Rolle (160 Vorstellungen) am Theater " Die Scala" in Wien, verdient ihr erstes Geld - geht nicht gern zur Schule, dreht lieber Filme (z.B. Kino) "Der letzte Akt" (Regie: G.W. Pabst) oder Zirkuskinder (Regie: Franz Antl) mit Hans Moser uns Josef Meinrad. Für´s TV, z.B. bei der Wien Film in Sievering 150 Folgen einer Serie (Regie: Walter Davy).

Nach dem Schulabschluss einer Ausbildung zur Buchhändlerin, will das "bürgerliche Leben" kennenlernen, heiratet Wolfgang Lorenz, wird Mutter und meldet sich ein Jahr später auf der Schauspielschule Krauss in Wien an.

"Alle Künste tragen bei zur größten aller Künste, der Lebenskunst." Bertolt Brecht.

Schauspielschule zu Ende, Ehe zu Ende, die Kinder bleiben in Wien, geht nach " draussen", wie man in Österreich sagt, in´s erste Engagemen in die BRD.

1974 Bekanntschaft mit Andreas Wellano, wir werden Lebens- und Bühnengefährten und leben fortan mit den beiden Kindern in Frankfurt am Main.