Aktuell

Stücke

Spielplan

Geschichte

Kontakt

Extras

28.Juni 2022

14:00 Uhr


 

Schule KGS Goldsteinstrasse
60528 Frankfurt, Main

Ein Schulprojekt im Rahmen von TUSCH in Zusammenarbeit mit der KGS-Niederrad.

"Wie will ich, willst Du leben?"

Ist eine Begegnung mit 12 SchülerInnen der Klasse H1 - gefördert durch "Löwenstark" dem Förderprogramm des Hessischen Kultusministerium, der KGS und dem, der Schule direkt benachbartem Mehrgenerationen Wohnprojekt, einer jungen Wohngenossenschaft. Am Ende steht ein Radio Feature das über Radio aporee, mit Smart Fon in einem größeren Umkreis um die Schule und des Wohnprojekt gehört werden kann. Als Hörspiel wird es von den Schüler - AutorInnen beim Tuschspektakel am 01. Juli 2022 und in der Schule und im Mehrgenerationen Wohnprojekt, vorgestellt. In 3 Erarbeitungsphasen: der spielerischen Eigenrecherche zu möglichen Lebensentwürfen der SchülerInnen, der Erforschung des Wohnprojekts und der Befragung der unterschiedlichen BewohnerInnen und der künstlerischen Umsetzung am Ende ins Radio Feature entsteht das Hörspiel. Zwei Schülerinnen, die Theaterpädagogin und die zwei Wu Wei Theatermacher fungieren als Animateure und begleiten das Projekt ab März 2022 bis zum Tuschspektakel und der Präsentation in der Schule und im Wohnprojekt im Juni 2022.

30. Juni. 2022
17:00 Uhr

Mehrgenerationen Wohnprojekt
Triftstr. 34 60528 Frankfurt

01. Juli 2022
13:00 Uhr

Gallustheater, Frankfurt, Main

05. Okt 2022

07. Okt 2022

08. Okt 2022

von 15:30 bis 19:00 Uhr

19:30 Uhr Diskurs Salon

Mehrgenerationen Wohnprojekt BeTrift

Triftstraße 34, 60528 Frankfurt

AndersWohnen1

„Anders Wohnen“ ist ein künstlerisch und informativ gestalteter Parcours zum Thema „Gemeinschaftliches Wohnen“ im neuerbauten Mehrgenerationen Wohnprojekt in Frankfurt Niederrad einer jungen Genossenschaft mit ihren über 100 BewohnerInnen, darunter 40 Kinder. Bei der Performance erwarten die Besucher musikalische, tänzerische, literarische und spielerische Interventionen. Die Häuser werden durch Farben, Licht, Klängen und bühnenbildnerischer Ausstattung verwandelt und so zur Hauptdarstellerin der Performance.